Home Nach oben Inhalt / Suche Copyright Impressum
Vorwort
 

Vorwort und Dank

Die Entstehung der CD-ROM Familienforschung mit diesem Begleitbuch ist eigentlich einem Zufall und der Tatsache zu verdanken, dass der Herausgeber gerade in dem Augenblick etwas mehr Zeit als sonst üblich hatte und außerdem die ersten Gehversuche in der Webseiten-Erstellung hinter sich hatte. So war ganz schnell das nächste und auch nützliche Übungsobjekt gefunden. 

An historischen Fotos mit dazu mündlich überlieferten Informationen mangelte es in unserem Familienarchiv eigentlich nicht. Nur die - aus Sicht des Herausgebers - etwas unkoordinierte Art der Aufbewahrung hatte diesen bisher nicht dafür begeistern können, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Nun gab es endlich neben der Zeit auch die Möglichkeit all diese Informationen unsystematisch in den Computer zu schütten und einer Suchmaschine den ungeliebten Rest zu überlassen. Dass bei einer solchen Arbeit wiederum nur systematische Vorgehensweise zum Ziel führt, hat der Herausgeber während des Studiums gelernt.

Die ersten Befragungen wurden durchgeführt und historische Hintergründe recherchiert. Die Begeisterung an diesem Thema wuchs mit der Zahl der zunehmenden Informationen, wie ein ins Wasser geworfener Stein, der immer weitere Kreise erzeugt. Mit dem Aufarbeiten der Fotos wurden interessante geschichtliche Hintergründe deutlich. Damit ergab sich als ideale Ergänzung ein weiterer Themenbereich. Nun wurden die im Familienbestand befindlichen Bücher nach dazugehörigen Informationen durchforstet. Damit stieg die Informationsflut und musste weiter systematisiert werden. Informationen aus unterschiedlichen Quellen wurden zusammengeführt und mit dem Familienarchiv verknüpft. So entstand ein "Informationsbild", welches - auch den "an der Geschichte beteiligten und heute noch lebenden Personen" - bisher nicht bekannte Zusammenhänge aufzeigt.

Die Begeisterung des Herausgebers an dieser Arbeit wuchs weiter mit der Zahl der vielen Rückmeldungen auf die Briefaktion im Frühjahr 2000 an alle Sczuka's in Deutschland. Eine neue Informationsflut setzte ein, die bis heute nicht vollständig abgearbeitet werden konnte. Neue Zusammenhänge von Einzelinformationen machten Verwandtschaftsverhältnisse deutlich, die vielen Personen bisher nicht bekannt waren. Es drängte sich förmlich eine Frage auf: Wo laufen die vielen roten Fäden, die zur Zeit als Einzelstücke vorliegen, zusammen? Die Antwort darauf lässt sich nur durch weitere Recherchen finden.

Mit Freude hat der Herausgeber in diesem Zusammenhang vermerkt, dass ein starkes allgemeines Interesse an dieser Arbeit, die sich längst zur Familienforschung gemausert hat, besteht. Der Entschluss, die vorliegenden Informationen "familienintern" auf CD-ROM zu publizieren, war deshalb nicht besonders schwer.
Ein Begleichbuch war bei der ursprünglichen Konzeption dieser CD-ROM nicht geplant. Bei den Recherchen zu diesem Thema wurde jedoch sehr schnell klar, dass viele der zum Kreis "Sczuka" gehörigen Personen keine oder nur eine aus heutiger Sicht unzureichende PC-Ausstattung hat.

Da auch dieser Personenkreis an dem CD-Inhalt großes Interesse hat, hat der Herausgeber sich zu einem Kompromiss entschlossen. Aus dem CD-Inhalt wurde der historische Teil zum Familienstamm und zur Familiengeschichte zusätzlich als Buch aufbereitet. Aus Kostengründen konnte hier jedoch nur ein Digital-Druckverfahren auf schwarz-weiß-Basis im Paper-Back-Format realisiert werden.

Die sich daraus ergebenden Qualitätseinbußen bei der Bilddarstellung mußten für den Buchdruck leider in Kauf genommen werden, da das vorliegende Bildmaterial nur für eine Bildschirmdarstellung und nicht für den Buchdruck optimiert wurde. Eine zusätzliche Aufbereitung für den Buchdruck ist von der Kostenseite nicht tragbar, da der Herausgeber das Projekt Familienforschung ohne kommerziellen Nutzen aus Eigenmitteln finanziert. Die Bilddarstellung auf dem Bildschirm hat optimale Qualität. Nehmen Sie daher bitte zur eingehenderen Betrachtung der Bilder oder zum Ausdruck von Dokumenten die CD-ROM zur Hilfe. Das Inhaltsverzeichnis des Begleitbuches befindet sich auch auf der CD-ROM. Mit dem blauen Button in der rechten oberen Ecke können Sie dann am Bildschirm die Dokumente genauso wie in einem Buch durchblättern. 

Dank

sei all denen, die dem Herausgeber bei der Arbeit behilflich waren und zum Zustandekommen der CD-ROM und dieses Buches beigetragen haben. Zunächst sei hier Frau Hildegard Sczuka, Minden, gedankt, die - ungewollt - die Anregung zu dieser Arbeit gab und mit vielen Detail-Informationen aus ihrer Erinnerung dazu beigetragen hat. Gedankt sei auch Frau Christiane Sczuka, Münster, Herrn Ralf Sczuka, Langenargen, Herrn Uwe Sczuka, Großalmerode, Frau Gabriele Sczuka, Köln, Herrn Wolfgang Sczuka, Stuttgart und Frau Ruth Sczuka, Neuss, die mit vielen Einzelinformationen das Bild der Verwandtschaftsverhältnisse abgerundet haben.
Besonders aber bin ich Frau Irmgard Sczuka, Bad Kreuznach, dankbar, die mit großer Unterstützung und der Zurverfügungstellung von historischen Dokumenten dieses Projekt begleitet hat.

 

Minden, 7. August 2000

Werner Schuka

 

Familienforschung
S c z u k a

Vorwort Buchinhalt

www. S c z u k a . net

Copyright © 1999-2017  W e r n e r   S c h u k a

Stand: 21. Januar 2017